Anschrift

Museum Mensch und Natur
Schloss Nymphenburg
80638 München
Barrierefreier Zugang

Öffnungszeiten

Di bis Fr 9 - 17 Uhr
Do 9 - 20 Uhr
Sa, So, Feiertage 10 - 18 Uhr
Ostermontag geöffnet von 10 - 18 Uhr

Mo geschlossen
24.12., 25.12., 31.12.
und 01.01. geschlossen

Preise

Erwachsene: 3,50 €
Ermäßigt: 2,50 €
Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren etc. 

Zusatzeintritt für für bestimmte
Sonderausstellungen möglich
Weitere Informationen

Kontakt

Tel. 089 / 17 95 89-0
museum@musmn.de

Buchung von Führungen
Tel. 089 / 17 95 89-120

Quer durch das Museum mit Migranten

Dieser Rundgang durch das Museum wird sehr individuell auf die Bedürfnisse der Gruppe angepasst. 
Das Angebot „Quer durch das Museum mit Migranten“ finden Sie unter Führungen & mehr, bei Erwachsene oder Kinder und Jugendliche.  

Neu am Museum

Münchens neue Kunstschule ART SPOT bietet im Museum Mensch und Natur Workshops „Grundlagen des Zeichnens“ für Kinder und Jugendliche an.
Informationen und Anmeldung unter: www.art-spot.de

Sonderausstellung 20.03.2018 bis 03.06.2018

Pflanzen und Tiere unserer Kulturlandschaft 
Wiesen, Äcker, Wald und Moor – was uns heute schön und schützenswert erscheint, war keinesfalls schon immer so. Von Menschenhand geprägt, ist der Erhalt unserer über Jahrhunderte gewachsenen Kulturlandschaft mit ihrer reichen Artenvielfalt nicht selbstverständlich. Erfahren Sie in unserer Ausstellung, wie Bayerns Kulturlandschaften entstanden sind, welche Tier- und Pflanzenarten sich an die speziellen Lebensräume angepasst haben und wie wir sie bewahren können.

Bayerns UrEinwohner
Sie sind mal leuchtend schön, mal unscheinbar, mal häufig, mal gefährdet und mit spannender Lebensweise. Alle leben seit Jahrhunderten in unserer Landschaft und sind auf unsere Pflege und Schutz angewiesen: Unsere heimischen Tiere und Pflanzen. „Bayerns UrEinwohner“ ist eine Umweltbildungskampagne der bayerischen Landschaftspflegeverbände, die sich für Artenschutz im Freistaat einsetzt. In diesem Jahr feiert die Kampagne ihr 10-jähriges Bestehen – der Anlass für diese Ausstellung.

Unser Flyer zur Ausstellung.


Wasser als Landschaftsgestalter
Wasser ist ein besonderer Stoff und prägt unseren Planeten wie kein anderes Element. Flüssig, gefroren zu Eis und als Wasserdampf ist Wasser stets in Bewegung. Es zermürbt selbst harten Fels mit der Zeit, transportiert Steine und Sand Kilometer weit und lagert die Fracht an anderer Stelle wieder ab. Der Klimawandel beschleunigt all diese Prozesse und wird die Verteilung von flüssigem und gefrorenem Wasser drastisch verändern.

Wasser in Fotografien festgehalten
Die ausdrucksstarken, großformatigen Fotografien von Bernhard Edmaier präsentieren Wasser von der bisher kaum wahrgenommenen Seite – als die wichtigste landschaftsgestaltende Kraft auf unserer Erde. Es sind zumeist Luftbilder, die in den verschiedensten Regionen der Erde aufgenommen wurden. Geografische und geologische Informationen dazu bieten die Bildtexte der Wissenschaftsautorin Angelika Jung-Hüttl.

Wasser erkunden
Wie viel Wasser gibt es auf der Erde? Welche Kräfte treiben den Wasserkreislauf an? Wie wirkt sich der Klimawandel auf Gletscher und Meeresspiegel aus? Diesen und weiteren Fragen können Sie im interaktiven Teil der Ausstellung nachgehen. Weiterhin machen Gesteinsproben begreifbar, wie deren Entstehungsgeschichte von Wasser und Eis geprägt ist.

Besucherinformation: Dauer der Sonderausstellung: 26. Januar bis 3. Juni 2018
Zu folgenden Zeiten können Sie an unserer „Augmented Reality Sandbox“ erkunden, wie sich Wasser in einer von Ihnen gestalteten Landschaft verhält:
Freitag (während der Schulzeit): 14:30 – 16:30 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag: 11:00 – 17:30 Uhr
Während der bayerischen Schulferien:
Dienstag, Mittwoch, Freitag: 11:00 – 16:30 Uhr
Donnerstag: 11:00 – 18:30 Uhr 

Eintrittspreise: Für die Ausstellung „Wasser – wie es unsere Erde formt“ wird ein zusätzlicher Sonderausstellungseintritt erhoben.

Museumspädagogisches Programm: Informationen zu Führungen für Grundschulen und alle weiterführenden Schulen finden Sie hier.
Schulklassen mit gebuchter Führung bezahlen keinen Eintritt in die Sonderausstellung.

Unser Flyer zur Ausstellung mit den aktuellen Eintrittspreisen und Öffnungszeiten.

In zwei verschiedenen Räumen werden regelmäßig Sonderausstellungen zu wechselnden Themen aus den Bereichen der Geo- und Biowissenschaften sowie Life Sciences gezeigt. Dazu werden die Räume immer wieder neu gestaltet und umgebaut.
Die Themen der Sonderausstellungen werden in der Regel beim öffentlichen Führungsangebot und beim Veranstaltungsprogramm aufgegriffen.

Unsere aktuellen Sonderausstellungen:

Wasser - Wie es unsere Erde formt
Wasser ist ein besonderer Stoff und prägt unsere Erde wie kein anderes Element. Wie viel Wasser gibt es auf der Erde? Welche Kräfte treiben den Wasserkreislauf an? Diese und weitere Fragen werden in der Ausstellung beantwortet. Ergänzt wird die interaktive Ausstellung mit Fotografien von Bernhard Edmaier.
Ausstellung mit Sondereintritt vom 26. Januar bis 3. Juni 2018
Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Bayerns UrEinwohner – Pflanzen und Tiere unserer Kulturlandschaft
In dieser Ausstellung erfahren Sie, wie unsere bayerischen Kulturlandschaften entstanden sind, welche Tier- und Pflanzenarten – Bayerns Ureinwohner – sie beheimaten und wie wir sie bewahren können. Ausstellung ohne Sondereintritt vom 20. März bis 3. Juni 2018
Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

Die Flyer vom Museum und zu den Sonderausstellungen finden Sie hier!

Water as a landscape-shaping force
Water is a very special substance and shapes our planet as no other element. Fluid, frozen to ice and as steam, water is in constant movement. In time, it wears down even the hardest rock, transports stones and sand many kilometres away from their place of origin and deposits them somewhere else. Climate change is accelerating all these processes and drastically changing the distribution of fluid and frozen water.

Water captured in photographs
The expressive, large-format images by Bernhard Edmaier present water from as yet a hardly ever perceived perspective – that of the most important landscape-shaping force on Earth. These are mostly aerial images shot in various regions of our planet. The geographical and geological information accompanying the images has been provided by the science writer Angelika Jung-Huettl.

Exploring water
How much water is there on Earth? What natural forces propel the water cycle of our planet? What effect does climate change have on glaciers and sea levels? You can explore these and many other issues in the interactive part of our exhibition. In addition, the samples of different rocks on display make the role water and ice play in their formation process more comprehensible.

You will find further information on the exhibition, and our lecture and educational programmes at www.musmn.de.

More information can be found in the flyer.


WASSER – wie es unsere Erde formt

Sonderausstellung vom 26. Januar bis 3. Juni 2018

Ausstellung mit Fotografien von Bernhard Edmaier und vielen weiteren Exponaten zum Thema Wasser als Landschaftsgestalter. Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

Water – how it shapes our planet
Special exhibition from 26th January to 3rd June 2018.

Exhibition with photographs from Bernhard Edmaier and many other exhibits focusing on water as a landscape-shaping force.You will find further information here.


Sonderausstellung

vom 20. März bis 3. Juni 2018

Bayerns UrEinwohner – Pflanzen und Tiere unserer Kulturlandschaft

In dieser Ausstellung erfahren Sie, wie unsere bayerischen Kulturlandschaften entstanden sind, welche Tier- und Pflanzenarten – Bayerns Ureinwohner – sie beheimaten und wie wir sie bewahren können.
Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.