Der Fotowettbewerb 2017 

Der Fotowettbewerb Natur im Fokus 2017 richtete sich an alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 7 bis 18 Jahren in Bayern. Dabei ging es nicht so sehr um technische Perfektion und die beste Ausrüstung, sondern um interessante Motive, spannende Bildkompositionen und vor allem viel Kreativität.

Natur im Fokus wurde 2007 vom Museum Mensch und Natur ins Leben gerufen und wird seit dem Jahr 2010 gemeinsam mit dem Bayerischen Umweltministerium ausgerichtet. Ziel dieses Fotowettbewerbs ist es, Kinder und Jugendliche dazu anzuregen, die Natur unserer Heimat zu entdecken. Denn nur was man kennt, schätzt und schützt man. Etwa 850 Kinder und Jugendliche aus allen Teilen des Freistaats waren dieser Aufforderung gefolgt und hatten über 2.000 Fotos eingereicht, die von einer Jury aus Fotografen, Medienmachern und den Veranstaltern gesichtet wurden.

Der Wettbewerb im Jahr 2017 umfasste 2 Kategorien:

Kategorie A Natur.Heimat.Bayern.
Mit ihrer schönen und vielfältigen Natur und ihren großartigen Landschaften – von der Rhön bis zu den Alpen, vom Jura bis zum Bayerischen Wald ­– ist Bayern als Heimat etwas Besonderes. Die Kinder und Jugendlichen sollten zeigen, welche Naturschönheiten und Landschaften sie besonders interessant und faszinierend finden.

Kategorie B Tierisch.Gut.Drauf.
In dieser Kategorie sollten Fotos eingereicht werden, die einen Einblick in die vielfältige Tierwelt Bayerns geben. Dabei sollte die Einzigartigkeit einer Tierart in ihrem Aussehen oder Verhalten mit dem Foto eingefangen werden. Wichtig war, dass das Tier in freier Wildbahn möglichst gut getroffen wird, ohne es durch das Fotografieren zu stören!

Besucherinformation: Dauer der Sonderausstellung: 16. Januar bis 25. Februar 2018 

Eintrittspreise: Für die Ausstellung „Natur im Fokus“ wird kein zusätzlicher Sonderausstellungseintritt erhoben.

.