In dieser Abteilung wird unter anderem in vier Kleindioramen gezeigt, wie die Evolution des Menschen mit seiner Ernährung verknüpft ist. Daneben geht es aber auch um die Ernährung des modernen Menschen, genauer gesagt um die Menge und Art der Lebensmittel, die jeweils eine Familie in ganz unterschiedlichen Ländern über die ganze Welt verteilt für eine Woche verbraucht. Dies zeigt die Fotoausstellung des amerikanischen Fotojournalisten Peter Menzel.

Das zentrale Exponat ist eine gläserne Frau, deren durchsichtiger Körper alle möglichen Organe zeigt, die man dann auch mit Knopfdruck gezielt beleuchten kann. Zum jeweils ausgewählten Organ gibt es dann dazu Erklärungen auf einem Bildschirm.

Nomadentum, Regenwaldrodung, die Herkunft von Weizen und Rind oder ein oberbayerischer Bauernhof sind weitere exemplarische Exponate, die sich um die Ernährung des Menschen ranken.